Marktübersicht Website Erstellungskosten

Wenn Sie sich schnell und generell über die Webbudgets von Einzel- und Klein­firmen im deutschsprachigen Raum in­for­mieren wollen, sind sie hier richtig. Die Tabel­len und Grafiken beleuch­ten den Markt aus ver­schie­denen Per­spek­tiven und ergeben zusammen ein dif­fe­ren­zier­tes Bild zu den Ausgaben, die in Webprojekte investiert werden.

Mittlere Webbudgets

Für kommerzielle Webprojekte geben Einzel- und Kleinfirmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Durchschnitt 2300 € (=Me­dian) aus. Die Aus­wer­tung offenbart zwei Größen, die die Bud­get­bemessung grund­le­gen­d beinflussen:

  • Der Um­satz und das Marktumfeld des Auftraggebers.
  • Die Wahl des Web-Dienstleisters (als Ausdruck der strategischen Positionierung der Website).

Seg­mentiert nach diesen beiden Kriterien ergeben sich für den Einzelfall rele­vantere Durchschnitts­werte:

Projekte von / für Einzelfirmen¹ Kl.Firmen² Unternehmen³
im Nebenerwerb 900 € 1400 €
Freiberufler 1300 € 1900 € 3700 €
Kleine Agentur 1800 € 3500 € 8000 €
Grössere Agentur 7700 € 19600 €

Unterschiedliche Marktsegmente, andere Budgets: Neben dem “was” (siehe auch Kosten­fak­toren), bestimmt das “wer” das Budget. Legende: ¹ Umsatz bis 100 T, ² Umsatz 100 T bis 1 Mio., ³ Umsatz 1 Mio. bis 10 Mio.

Verteilung Webbudgets

Die graphische Darstellung der Budget-Häufigkeit eingeteilt in Budget-Klassen ver­stärkt die Aussagekraft der Durchschnittswerte oben, welche nichts über die Streuung der Budgets aussagen. Der Segmentsfilter liefert für die einzelnen Teilmärkte relevantere Histogramme.

Segmentfilter:
Von Freiberuflern Von kleinen Agenturen
Für Einzelfirmen Für kleine Firmen Für Unternehmen
Firmenwebsites CMS Websites Online Shops
Bemessungsgrundlage: 6403 Webprojekte
Segment: Freiberufler, kl. Firmen, Firmenwebsites
Ø-Budget (Median): € 1700
Budgets € 500 – 1000 20%
Budgets € 1000 – 2500 50%
Budgets € 2500 – 5000 24%
Budgets € 5000 – 10’000 6%
Budgets € 10’000 – 50’000 1%

Auffällig ist die uni­mo­dale Verteilung um den Mittelwert in den meisten Segmenten. Je stärker diese Ausprägung ist, um­so relevanter ist der Mittelwert für das jeweilige Segment.

Branchenvergleich

Unterschiedliche Wirtschaftszweige, andere Ausgaben für Webprojekte. Der Branchenvergleich unterstreicht den Einfluss von ROI und Markt auf das Web­budget des Auftraggebers:

Branche: Index
Behörde / Verbände / Politik / NGO 165
Industrie / Produktion / Fertigung 158
IT / Software / Telekommunikation 144
Grosshandel / Logistik / Import / Export 140
Medien / Verlage / Messen 138
Fachhandel / Shopping 125
Bildung / Forschung 118
Verkehr / Tansport / Logistik 112
Finanzen / Steuern / Recht / Versicherung 100
Gemeinnützige Dienstleistungen 100
Unternehmens- / Personalberatung 99
Bekleidung, Kosmetik, Körperpflege 95
Reisen / Tourismus / Gastgewerbe 94
Immobilien / Bau / Architektur 93
Ernährung / Getränke / Genussmittel 93
Werbung / Kommunikation / Grafik 86
Freizeit / Sport / Hobby 84
Medizin / Pharma / Soziale Dienste 81
Kultur / Kunst / Unterhaltung 74
Gewerbe / Handwerk / Landwirtschaft 70
Private Dienstleistungen / Haushaltsdienste 57

Gewinnerwartung und Wettbewerb beeinflussen die Internetbudgets von Firmen, ein Fakt, den der Branchenvergleich bekräftigt.

Ländervergleich

Geographisch verteilt sich die Anzahl der Webprojekte analog der Grösse ihrer Länder: Im deutschsprachigen Raum haben Webprojekte aus Deut­schland einen An­teil von 85%, Web­pro­jekte aus Österreich einen Anteil von 9% und Web­pro­jekte aus der Schweiz kommen auf einen Anteil von 6%. Innerhalb Deutschlands führt diese Rangliste Nordrhein-Westfalen vor Bayern und Baden-Württemberg an.

Vergleicht man die Höhe der Webbudgets, ergibt sich folgende Index­ta­belle:

Länder: Index
Schweiz, Liechtenstein 133
Österreich 99
Deutschland 98
Regionen: Index
Grossraum Zürich 139
Hamburg 115
Wien 109
Bayern 105
Hessen 103
Berlin 101
Baden-Württemberg 100
Nordrhein-Westfalen 99
Rheinland-Pfalz 91
Niedersachsen 90
Sachsen 85
Brandenburg 83
Schleswig-Holstein 80

Share with: